Konica Minolta Opfer einer Ransomware-Attacke

Office Service Rösch GmbH
Allgemeine Informationen / Kommentare 0

BleepingComputer berichtete, dass Konica Minolta eines der jüngsten Opfer eines Ransomware-Angriffs war, bei dem große Datenmengen entwendet und verschlüsselt wurden und nur freigegeben werden, wenn das Unternehmen für den Erhalt des Verschlüsselungsschlüssels zahlt. Andernfalls, so ein Teil der Drohung, werden die Daten auf der Ransomware-Website öffentlich gemacht.

BleepingComputer sagte, dass "Geräte im Unternehmen verschlüsselt wurden und Dateien die Erweiterung '.K0N1M1N0' angehängt hatten" und glaubt, dass es sich bei diesem Angriff um eine neue Ransomware namens RansomEXX handelt.

Frühere Opfer eines RansomEXX-Angriffs war das Texas Department of Transportation.


News