Konica Minolta bringt bizhub C257i auf den Markt

Office Service Rösch GmbH
Allgemeine Informationen / Kommentare 0

Dieses A3-Farb-Multifunktions-Peripheriegerät (MFP) bietet die volle IT-Fähigkeit der anderen Produkte der i-Serie, ist aber als Einstiegsmodell besonders für Unternehmen mit kleineren Budgets attraktiv.

Benjamin Licht, Produktmanager, Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH sagte: "MFPs haben sich im Zuge der Digitalisierung gewandelt. Sie sind nicht mehr nur ein Druckgerät - sie sind ein Bindeglied zwischen gedruckten, physischen Arbeitsschritten und ihren virtuellen, digitalen Pendants. Sie sind darauf ausgelegt, die Übergänge zwischen den beiden Workflow-Typen so nahtlos und reibungslos wie möglich zu gestalten."

Dank der IT6-Plattform ist das A3-Farb-MFP mit dem Konica Minolta MarketPlace verbunden, der auf dem Gerät vorinstalliert ist. Damit können Anwender sicher auf eine Vielzahl von Cloud-basierten Diensten und Anwendungen zugreifen, diese implementieren und verwalten. Dank der Open-API-Unterstützung lässt sich der bizhub C257i auch problemlos in bestehende Dokumenten-Workflows mit verschiedenen serverbasierten oder gerätebasierten Druck- und Scananwendungen integrieren.

Der bizhub C257i bietet eine Druckgeschwindigkeit von 25 Seiten pro Minute und verfügt über einen 6 GB großen Speicher, dreimal mehr als seine Vorgänger. Der Systemspeicher wurde von HDD auf 256-GB-SDD umgestellt, um schnellere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten zu erreichen. Außerdem wurde die Scangeschwindigkeit auf 55 Seiten pro Minute im Simplexbetrieb erhöht. Der bizhub C257i verfügt über einen verbesserten automatischen Dokumenteneinzug und einen neuen 50-Blatt-Finisher mit manueller Heftung als neue Funktionalität.

Konica Minolta hat den bizhub C257i mit den gleichen Sicherheitsstandards ausgestattet wie die anderen Systeme der bizhub i-Serie. Die Antivirenlösung BitDefender ist in die Firmware eingebettet und überwacht alle gescannten Dateien und übertragenen Dokumente in Echtzeit.

Ausgestattet mit einer Vielzahl von Sensoren, die eine Selbstdiagnose und die Nutzung der Konica Minolta Remote Service Plattform ermöglichen, minimiert der bizhub C257i die Ausfallzeiten und gewährleistet einen unterbrechungsfreien Betrieb. Verbrauchsmaterialien wie Toner werden proaktiv geliefert, und ein Wartungstechniker kann bei Bedarf automatisch gerufen werden.


News